Korrelierende Hydrophon-Sensoren – für Transport- und Kunststoffleitungen

Sebalog HydroCorr

hydro-corr-set    hydro-corr-schacht    hydro-corr-hydrant

Mit dem Sebalog HydroCorr können Lecks sowohl an Transportleitungen als auch an nicht-metallischen Leitungen mit hoher Präzision korreliert werden.
Das System besteht aus zwei hochempfindlichen Hydrophon-Sensoren, zwei Datenloggern und einer fortschrittlichen Auswertesoftware.

Besonderheiten:
-Unübertroffene Korrelationsreichweiten an Transportleitungen
-Leckortung auch an nicht-metallischen Leitungen mit niedrigem Betriebsdruck
-Programmierbar für Sofort- und Nachtmessungen
-Professionelle Auswertesoftware mit erweiterter Frequenzanalyse

Prospekt Download

 

Der neue extrem kleine und robuste Sebalog P-3-Mini…

… zur Drucküberwachung und Druckstoßaufzeichnung

P-3-mini-hand  P-3-mini-set  P-3-mini-onsite

Der Sebalog P-3-Mini ist das ideale Gerät, um den Druck innerhalb von Trinkwasserversorgungsnetzen zu überwachen.
Das äußerst widerstandsfähige Gehäuse des Sebalog P-3-Mini macht ihn besonders geeignet für den Dauereinsatz im Feld. Zudem stellt die kleine Bauform des Druckloggers einen großen Vorteil bei Schächten mit geringem Einbauplatz dar.

Es ist möglich den Sebalog P-3-Mini ohne Öffnen eines Schachtdeckels per Funk auszulesen oder in Kombination mit dem GSM Transmitter 3 Daten bequem aus der Ferne herunterzuladen.

Besonderheiten:

  • Aufzeichnung von Druckstößen mittels sehr geringem Messintervall
  • Nahezu unzerstörbares Gehäuse mit IP 68-Schutz
  • Passt in jeden Schacht durch extrem kleine Bauform
  • Lange Betriebsdauer und sehr großer Datenspeicher
  • Optionale Datenfernübertragung mittels GSM Transmitter 3

Zum Datenblatt des Sebalog P-3-Mini

Australiens erstes permanentes Leckortungsnetz

Sebalog N-3
Netz von korrelierenden Geräuschloggern

australia1  australia2  australia3

Beschreibung
Die Überwachung von Hauptleitungsrohren in abgelegenen Gebieten kann sich als äußerst kostspielig erweisen, da der Zugang zum Gelände vor der Inspektion häufig mit einem hohen Zeitaufwand verbunden ist. Darüber hinaus stellen die großen Durchmesser von Hauptleitungsrohren für einen Großteil der herkömmlichen akustischen Leckortungssysteme ein wesentliches Problem dar. Trotz dieser Herausforderungen ist eine genaue Überwachung von Hauptrohrleitungen von großer Bedeutung, insofern als Leckagen an Rohren dieses Typs
zu erheblichen Wasserverlusten und im schlimmsten Fall sogar zu Rohrbrüchen führen können.
Das SebaKMT Festnetzwerk aus korrelierenden Geräuschloggern ermöglicht sowohl die Fernüberwachung von Hauptrohrleitungen als auch die exakte Ortung von Leckstellen – selbst in Rohren mit einem großen Durchmesser.

Bereits in den ersten Monaten nach der Installation für Wingecarribee Shire Council konnte das N3-System mehrere Leckstellen identifizieren, die später vor Ort verifiziert wurden, und der Gemeinde somit beträchtliche Wasser- sowie Kosteneinsparungen verschaffen.

Projekt
Überwachung einer Hauptleitung mit einer Länge von 14 km mit einem Festnetzwerk aus korrelierenden Geräuschloggern.

Zeitraum
Seit Dezember 2013

Kunde
Wingecarribee Shire Council, Australien

Projektgeschichte als pdf
Mehr zum Sebalog N-3

„Wir sind begeistert, dass es mit dem Sebalog HydroCorr möglich war, trotz sehr geringem Druck und großem Leitungsdurchmesser, die Leckposition einzumessen.“ Martin Grupp, Betriebsstellenleiter, Zweckverband Landeswasserversorgung

Sebalog HydroCorr
Korrelierende Geräuschlogger mit Hydrophonsensoren

zweckverband1 zweckverband2 zweckverband3

Beschreibung
Mitte November stellte der Zweckverband Landeswasserversorung anhand von Durchflussmessungen fest, dass sie an einer DN 900 Transportleitung aus Grauguss vermutlich eine größere Leckage hatten. Daraufhin wurden Druckmessungen entlang der Leitung durchgeführt und somit der Abschnitt mit dem vermuteten Leck auf eine Strecke von ca. 250 m eingegrenzt.
Um die genaue Position des Lecks zu ermitteln, wurde das Sebalog HydroCorr System eingesetzt, welches aus korrelierenden Geräuschloggern mit Hydrophonsensoren besteht. Obwohl zum Messzeitpunkt ein Druck von nur ca. 1,5 bar an der Leitung vorhanden war, gelang eine gute Messung mit einem eindeutigen Korrelationsergebnis. Die spätere Aufgrabung bestätigte die korrelierte Leckposition, bei dem ein ca. 5 m langer Riss an der Sohle der Transportleitung aufgefunden wurde.

Projekt
Leckortung an einer DN 900 Transportleitung aus Grauguss

Menge
1 Satz Sebalog HydroCorr

Zeitraum
November 2013

Kunde
Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart

Projektgeschichte als pdf

 

PUB in Singapur entscheidet sich für den weltweit führenden Anbieter von festen Sensornetzwerken zur Leckortung

Sebalog N-3 Netzwerk
Netz von korrelierenden Geräuschloggern

singapore1 singapore2

Beschreibung
Nach umfangreichen Feldtests hat sich das Public Utilities Board (PUB) für den Kauf von Geräuschloggern, Signalverstärkern und GSM-Boxen von SebaKMT für 40 separate fest installierte Netzwerke entschieden, die in ganz Singapur installiert werden sollen.
Trotz Schachtabdeckungen von mehreren Zentimetern Dicke konnten die leistungsstarken Sebalog N3-Geräuschlogger mit Außenantenne problemlos Messdaten und Audioaufnahmen an das Verstärkernetzwerk übertragen. Eine bei der Testinstallation simulierte Leckage wurde mit der webbasierten Korrelationssoftware
von SebaKMT genauestens geortet.

Das Sebalog N-3 Festnetzwerk bietet die folgenden Vorteile:
» Fernüberwachung und Punktortung von Leckagen
» Übertragung von akustischen Messungen zur Korrelation
» Fortschrittliche webbasierte Auswertungssoftware
» Anpassbar an vorhandene SCADA-Systeme
» Funktion für Verstärker-Kaskadierung
» Interaktives Werkzeug für die Leitungsortung

Projekt
Webbasierte Überwachung und Punktortung von Leckagen

Menge
40 separate Netzwerke

Zeitraum
Ab 2013

Kunde
PUB, Singapur

Mehr zum Sebalog N-3 Netzwerk
Mehr zum Sebalog N-3 Geräuschpegellogger
Projektgeschichte als pdf